Herzlich Willkommen auf den Seiten der Fünf Beyer´s



Berichte von unseren Urlaubstouren

Seit 1994, da war unsere jüngste Tochter Sarah zwei Jahre alt, unternehmen wir als Urlaub Touren nach dem Motto: heute hier und morgen schon wo ganz anders. Dabei geniessen wir Ruhe und Weite der Landschaften durch die wir reisen, lernen fremde Länder hoffentlich besser kennen, als wenn wir nur am Strand braten würden und erholen uns dabei prächtig.
Unsere erste Tour dieser Art führte uns 1994 nach Norwegen. Dabei müssen wir uns mit einem Bazillus infiziert haben, dessen Wirkung uns mal jemand so erklärt hat:
entweder du fährst einmal nach Skandinavien und dann immer wieder oder du fährst einmal nach Skandinavien und dann nie wieder.
Die erstere Form des Bazillus wirkt seitdem bei uns. Bis 1998 waren wir jedes Jahr in Skandinavien unterwegs, ab und zu auch im Winter, was seinen ganz eigenen Reiz hat. Natürlich gibt es auch noch andere Gegenden, die uns interessieren. Osteuropa ist ein sehr reizvolles Ziel und man kann sich dort sehr wohlfühlen. Aber, bedingt durch unsere eingeschränkten Möglichkeiten zu DDR-zeiten, wollen wir auch Länder mehr im Westen kennenlernen, da muß Skandinavien einige Abstriche aushalten.


Tourbeschreibungen

Skåne/Schweden 2000 Mit dem Rad durch Skåne
Polen 2001 Polnische Odertour
Schweden 2002 Schwedenradtour

Die Fahrt durch das Baltikum war die letzte große Tour, die wir mit dem Auto unternommen haben. Da unser Auto den Rest des Jahres kaum genutzt wurde, wir sind meist mit dem Rad unterwegs, haben wir es verkauft und wollen nun auch unseren Urlaub per Rad erleben.
Für die wenigen Male, wo ein Auto gebraucht wird, haben wir uns für Car-Sharing entschieden.
Inzwischen haben wir einige Familien- Urlaubs- Touren hinter uns und haben es nicht bereut. Die Art zu reisen ist klasse, man erlebt ein Land nicht nur viel intensiver, auch Kontakt zu Einheimischen bekommt man viel leichter. Also: Nachmachen lohnt, Fragen dazu beantworten wir gern und wo wir nicht weiterwissen, da gibt es im Reiseradlerforum bestimmt jemanden, der helfen kann.
Und wem ausführliche Berichte zu lang sind, dem kann auch geholfen werden. Hier gibt es Berichte von Johannes, etwas kürzer gehalten sind.